Für eine erfolgreiche Turnkarriere braucht es eine positive Unterstützung der Eltern. Kunstturnen ist eine sehr aufwendige Sportart, die viel Durchhaltewillen erfordert!

Von Januar bis Juni bestreiten unsere Turnerinnen 4 – 8 Wettkämpfe, die jeweils am Samstag oder Sonntag stattfinden. Diese sind für Wettkampfturnerinnen obligatorisch. Die Trainingslager in Frühling, Sommer und Herbst ist für alle Turnerinnen – welche Wettkämpfe bestreiten und/oder Talentschüler sind –  obligatorisch. 
Wir erwarten von unseren Mädchen einen fleissigen Trainingseinsatz, damit sie grosse Fortschritte machen und dadurch die Freude am Kunstturnen lange erhalten bleibt. Ausserdem möchten wir uns an den nationalen Wettkämpfen in einer guten Form präsentieren und jede Turnerin soll ihr persönliches Ziel erreichen können.
Sobald die Turnerinnen den Übertritt in die Oberstufe gemacht haben, ist es uns natürlich bewusst, dass die Trainings aus schulischen Gründen nicht mehr ganz so oft besucht werden können. Umso wichtiger sind konsequentes und regelmässiges Training in den unteren Programmstufen.
Wir bieten den Turnerinnen interessante und abwechslungsreiche Trainings, unvergessliche Jahre in einem lässigen Sportverein.
Das Kunstturnen ist die beste Grundlage für sehr viele andere Sportarten. Die Turnerinnen erhalten bei uns neben einer guten Körperausbildung (Kraft, Beweglichkeit, Koordination, Eleganz) eine sehr gute Lebensschule. Sie lernen Kampfgeist, Selbstbewusstsein, Selbstständigkeit, Durchhaltewillen, Umgang mit Erfolg und Niederlage und vieles mehr.
Neben den turnerischen Zielen ist es uns wichtig, dass möglichst viele Kinder bis ins P6 dem Turnsport und unserem Verein treu bleiben. Wir begleiten unsere Mädchen gerne durch schwierigere Zeiten und hoffen, ihnen dadurch eine wichtige Eigenschaft – nämlich das Durchhalten – mit auf den Weg zu geben.

Die Kunstturnerinnen von TZO sind wie eine grosse Familie. Jedes Kind hat seinen eigenen Platz und findet im Sport seiner Wahl viele neue Freundschaften.